Program největšího světového romského festivalu Khamoro už je na světě a lístky už jsou k dostání. Letos to bude stát za to! Hlavní hudební hvězdou letošního Khamora je dvanáctičlenná rumunská skupina Fanfare Ciocărlia, jedna z nejpopulárnějších a nejvýznamnějších balkánských dechovek.  

ROMENGO & JUAN DE LERIDA / HU, ESP

Unikátní hudební projev maďarské olašské kapely Romengo bude tentokrát obohacen…

3.000...DESCENCISAS / ESP

Cante, baile, toque, jaelo, to jsou neodmyslitelné elementy původně undergroundového…

FANFARE CIOCĂRLIA/ RO

„Skřivaní píseň“ - tak by se dal přeložit název legendární…

HOT CLUB D'EUROPE

Paulus Schäfer a Olli Soikkeli jsou oba žádanými sólovými kytaristy,…

NS BEGEŠ/ SRB

NS Begeš čili šest mužů hrajících na ocas jehněte. Totiž,…

ROMALE CAMERATA/ CZ

V Jeruzalémské synagoze se v úterý představí desetičlenný komorní orchestr…

GISMO GRAF TRIO / NĚMECKO

Mladý charismatický rodák ze Stuttgartu Gismo Graf ovládal díky svému…

EHALI CYGANE / RU

Desetičlenný soubor Ehali Cygane sice nenaplňuje tradici ruských kapel složených…

CIMBÁLOVÁ KAPELA IVANA HERÁKA / CZ

Charismatický projev, přednes jemných tónů v kontrastu s divokými rytmy…

LAČE MANUŠA - VSTUP ZDARMA!

Hlavní členy kapely Lače manuša tvoří zpěvačka Marta Balážová, která…

IGOR KMEŤO & BAND /SK VSTUP ZDARMA!

Má na kontě milióny zhlédnutí svých klipů, několik úspěšných hitů…

GIPSY SUNO/ CZ VSTUP ZDARMA!

Osmičlenná rompopová kapela z jižních Čech, která nemůže chybět na…

Das Festival Khamoro wird in diesem Jahr volljährig. Zum 18. Mal kommen in Prag vor allem Musiker und Künstler zusammen, die mit der Roma-Kultur verbunden sind. Soňa Kalejová ist PR-Managerin des Festivals:

„Die Besucher des Festivals erwartet natürlich viel Musik. Daneben gibt es einen zentralen Programmpunkt. Es ist das Defilee aller beteiligten Interpreten im Zentrum Prags. Mehr als 300 Künstler werden durch die Straßen tanzen. Dieses herrliche Spektakel wird natürlich von der traditionellen Musik der Roma begleitet – und das von Ensembles aus der ganzen Welt.“

Doch bei dem Festival geht es nicht nur um Tanz und Gesang. Khamoro versteht sich auch als Plattform, um auf die bestehenden Probleme von Roma in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Jelena Silajdžić ist Hauptorganisatorin des Festivals:

„Ich hoffe, dass das Khamoro seinen ganz besonderen Beitrag zum Leben in Prag leistet. Das klingt jetzt vielleicht wie eine hohle Phrase, aber Khamoro soll zeigen, dass Prag eine offene und multikulturelle Stadt ist. Und natürlich, dass Prag dadurch einen festen Platz in der Kulturlandschaft Europas hat.“

Teil des Festivals sind auch Seminare, Ausstellungen und Diskussionen zu dieser Multikulturalität und Offenheit. Seit der Premiere im Jahr 1999 will man Barrieren einreißen. Roma sollen ihren Platz in der Gesellschaft finden durch den kulturellen Dialog. Damit soll ein Zeichen gegen Hass und Vorurteile gesetzt werden. Die Prager Oberbürgermeisterin Adriana Krnáčová (Partei Ano) sieht die Verantwortung unter anderem auch bei sich:

„Allein die Tatsache, dass ein Festival wie Khamoro zum 18. Mal stattfindet, ist ein Beweis für die Offenheit Prags. Natürlich können wir Hassreden gegen andere Volksgruppen nie ganz unterbinden. Aber die Spitzen öffentlicher Institutionen haben hier einen ganz besonderen Auftrag: die Diskussion nicht eskalieren zu lassen und zu beruhigen. Sie sollten mit einem guten Beispiel vorangehen. Vielleicht können wir so das Denken derjenigen öffnen, die durch ihre eigene Unzufriedenheit andere hassen.“

Das ist ein ganz persönliches Anliegen auch von Jelena Silajdžić. Die gebürtige Bosnierin hat mit ihrem Ehemann Džemil die Initiative „Slovo21“ gegründet. Die Organisation versucht, Integration zu leben und durch zahlreiche Projekte zu unterstützen. Und das nicht nur mit Bezug auf Roma, sondern auch auf Ausländer in Tschechien.

Die gelebte Offenheit von Khamoro führt unweigerlich auch zu der Frage, wie die Organisatoren die aktuelle Flüchtlingsproblematik verarbeitet haben. Die Ausgangssituation, das heißt der Umgang mit vor allem rechtem Hass, ist im Prinzip ja dieselbe. Jelena Silajdžić:

„Ich selbst habe den Krieg erlebt und bin geflohen. Ich habe also einen Flüchtlings-Background und weiß genau, wovon ich rede. Deswegen kümmern wir von ‚Slovo21‘ uns auch intensiv um die Menschen, die hierher kommen und ihr neues Leben hier beginnen. Im Programm von Khamoro selbst haben wir jedoch nichts, was mit Flüchtlingen zu tun hat. Khamoro ist ja in erster Linie ein Festival mit dem Thema Roma. Wir haben aber für den Abschluss des Festivals auch afghanische und irakische Gruppen eingeladen. Diese nehmen an unserem Gala-Abend teil. Es ist sehr wichtig, diesen Menschen zu helfen. Sie dürfen nicht in Isolation enden und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.“

Das Festival Khamoro läuft noch bis Freitag, den 3. Juni.

 

http://www.radio.cz/de/rubrik/tagesecho/tanz-musik-und-ernste-themen-das-roma-festival-khamoro

Hlavní partneři

Hlavní mediální partner

Partneři / Partners

 

Pořadatelé

Kancelář festivalu Khamoro

Štěpánská 1
120 00 Praha 2
Česká republika
+420 222 518 554
Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.
www.khamoro.cz

Světový romský festival Khamoro 2019
Khamoro | Program | Kapely | Novinky | Foto | Video | Média | Vstupenky | Pro tisk | Partneři | Místa konání | Kontakt | Archív

Khamoro - Světový romský festival Khamoro
www.khamoro.cz Copyright © 2019. All Rights Reserved. | webdesign www.wgf.cz - tvorba webových stránek